Sponsor SG WaidhofenSponsor SG WaidhofenSponsor SG WaidhofenSponsor SG WaidhofenSponsor SG WaidhofenSponsor SG WaidhofenSponsor SG WaidhofenSponsor SG WaidhofenSponsor SG WaidhofenSponsor SG WaidhofenSponsor SG WaidhofenSponsor SG WaidhofenSponsor SG WaidhofenSponsor SG WaidhofenSponsor SG Waidhofen
Sponsor SG WaidhofenSponsor SG WaidhofenSponsor SG WaidhofenSponsor SG WaidhofenSponsor SG WaidhofenSponsor SG WaidhofenSponsor SG WaidhofenSponsor SG Waidhofen
Sponsor SG WaidhofenSponsor SG WaidhofenSponsor SG WaidhofenSponsor SG WaidhofenSponsor SG WaidhofenSponsor SG WaidhofenSponsor SG Waidhofen
 
 

Spielbericht SG Waidhofen – Petzenkirchen 3-3 (1-1) vom 16.08.2019

18. August 2019

Durchwachsener Saisonauftakt der SG Waidhofen

Waidhofen – Petzenkirchen 3-3 (1-1)

 

Nach einer sehr starken Vorbereitung und einigen namhaften Neuzugängen tingelten ca. 300 Zuschauer ins Alpenstadion um den Meisterschaftsauftakt gegen Petzenkirchen live zu erleben.

Waidhofen will ja heuer ganz vorne in der Meisterschaft mitspielen, da bedarf es einen guten Start und am Besten 3 Punkte zum Beginn der Saison.

Zu Beginn wirkt die Flatzelsteiner Elf allerdings ein wenig lethargisch, ist meist nur zweiter Sieger im Kampf um den Ball, die Pässe landen beim Gegner oder im Out.

Die Gäste machen immer sofort Druck auf den ballführenden Spieler, wirken aggressiver und stabiler.

So kommt es zur ersten guten Möglichkeit der Gäste und gleichzeitig zur Führung von Petzenkirchen. Doppler nimmt einen Ball perfekt mit, und schießt überlegt am chancenlosen Hirtenlehner ins Eck.

Nur eine Minute später entkommt der Torschütze abermals der SG Hintermannschaft, diesmal kann der Goalie zur Ecke abwehren.

Nach einer Viertelstunde findet der Gastgeber besser ins Spiel, ein Freistoß von Neuzugang Obermüller wird von der Mauer zur Ecke abgelenkt.

Waidhofen diktiert nun dem Gegner das Spiel auf, hat mehr Ballbesitz, die großen Einschussmöglichkeiten bleiben allerdings noch aus.

Nach einem Corner kommt Mensing frei zum Kopfball, zu zentral um den Torhüter in Bedrängnis bringen zu können.

Danach eine gute Aktion über die linke Seite, Balc setzt Halbmayr in Szene, doch der Goalie gibt den Spielverderber und ist eher am Ball als der Neo SG Spieler Halbmayr. Chancen nun fast im Minutentakt, Klinserer zu Balc, knapp über die Latte.

Eine gute halbe Stunde ist um, Balc nutzt ein Missverständnis der Petzenkirchener Abwehrreihen und stellt mit seinem Treffer den Ausgleich her.

Danach kommt Klinserer noch zu zwei guten Möglichkeiten, mit vereinten Kräften kann die Gäste Verteidigung das Schlimmste verhindern.

Waidhofen hat nach einer Viertelstunde den Rhythmus gefunden, Chancen waren da, Eckenverhältnis 10-1 für die Heimischen. Pausenstand 1-1

Mit einem Traumstart in die zweite Halbzeit nimmt das Spiel seinen Lauf.

Ecke Waidhofen, Tor Unterbuchschachner Harry, Spielstand 2-1 für die blau-weissen.

Baumberger hat nur zwei Minuten später die Vorentscheidung am Fuß, doch die Stange hat was dagegen.

Einige gute Möglichkeiten der Flatzelsteiner Elf bleiben liegen, und so kommt es durch eine Unachtsamkeit zu einem Handelfmeter. Balogh, der Herr der ruhenden Bälle, läßt sich nicht bitten und knallt das Leder trocken zum Ausgleich in die Maschen.

Nun ein offener Schlagabtausch, Chancen hüben und drüben, beide Teams suchen ihr Heil in der Offensive.

77.Spielminute, Freistoß an der Strafraumgrenze für Petzenkirchen.

Balogh tritt an, drei Schritte Anlauf genügen, der Ball findet über die Kreuzecke den Weg ins Tor. Führung für die Gäste; 2-3 - wer nun eine Drangperiode der Waidhofner erwartet, wird enttäuscht.

Man verfällt ins gleiche Muster wie zu Beginn der Partie, mehr noch, der Ball wird teils planlos nach vorne geschlagen, in der Mitte klafft ein riesiges Loch, hinten wird gepatzt und schlecht verteidigt.

Petzenkirchen kommt zu guten Möglichkeiten, eine davon muß eigentlich ein Tor sein, allerdings schafft es der Stürmer 18m vorm völlig leeren Tor, den Ball neben das Gehäuse zu bugsieren, anstatt seine Farben endgültig auf die Siegerstraße zu bringen.

Und so ist es ein Elfmeter, in der 93. Minute, der Waidhofen vor dem total verpatzten Saisonauftakt rettet. Unterbuchschachner Andi stellt in der letzten Aktion des Spiels auf 3-3 und rettet somit einen Punkt.

Für die nächsten Runden gilt es von Beginn weg hellwach zu sein, die Chancen besser zu verwerten, und ruhiger zu spielen.

Aufstellung SG

Hirtenlehner, Stiftner, Farfeleder, Unterbuchschachner A., Baumberger(77.Hintsteiner), Klinserer(80. Zarl), Obermüller, Unterbuchschachner H., Mensing, Halbmayr, Balc

 

Die U23 verliert sang und klanglos mit 0-3

Aufstellung U23

Handsteiner, Maderthaner, Röcklinger, Dallhammer(77. Kössl), Hörndler(60. Handsteiner), Najafy(60.Tebkas) Herzog, Kühhas, Dhadal, Reisinger(75. Dragaj), Wegscheider

 

 

BERICHT: Robert Grurl

zurück zur Liste